Der plötzliche Tod von Dr. Udo Ulfkotte, 14.1.2017

Umgehauen hat mich der plötzliche Tod von Udo Ulfkotte, er wurde nur 57 Jahre alt, mir als Leser bestens bekannt als Bestsellerautor, etwa "Mekka Deutschland", "Die Asylindustrie", "Grenzenlos kriminell", "Gekaufte Journalisten", u.v.a..

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/jochen-kopp/in-memoriam-dr-udo-ulfkotte-196-2-17-.html

Er hat schonungslos und trotz Gefährdung seines Lebens, er erhielt zig Morddrohungen und musste an einem geheimen Ort leben mit seiner Familie, u.a. aufgezeigt, wie der Islam in Europa sein Unwesen treibt, aber auch wie Journalisten hier finanziell abgeschmiert werden, um nicht kritisch zu berichten. Was nämlich Unglaubliches schon in Frankreich, England und Schweden abgeht, erfährt man nicht ansatzweise in unseren Massenverarschungsmedien. Wer nur ein Buch von ihm gelesen hat, egal welches, der begreift sofort, was uns alles verschwiegen wird, wie wir nach Strich und Faden von unseren Lügenmedien verarscht werden. Mit ihm verlieren wir einen der wenigen ehrlichen Journalisten, der übrigens 17 jahre Journalist bei der renommierten FAZ war, ein unersetzbarer Verlust, ein kultureller Schaden.

Das plötzliche Ableben des promovierten Politikwissenschaftlers wirft einige Rätsel auf, wirkte er bei seinem letzten Interview am 4.11.2016 noch sehr gesund.

Egal was geschehen ist, ruhen Sie in Frieden Herr Ulfkotte!!



Zurück_zur_Hauptseite