Die NRW Landtagswahl, 15.5.2017

                                         Landtag
                                        
Der Landtag in Düsseldorf 

Eine Schlappe für die Hochburg der Sozialdemokratie, keine Frage. Der Schulz Effekt ist schon längst vorbei, das war aber
vorauszusehen. Ein neuer Mann an der Parteispitze ist wie ein neuer Trainer beim Fussball: Ein netter Kurzzeiteffekt, da neue Besen gut kehren, aber auch Besen nutzen sich schnell ab, während die Dreckverursacher weiter machen wie zuvor.
Frau Merkel hat sich daher strategisch sehr gut verhalten, als der Schulze Hype damals aufkam, sie hat das getan, was sie am besten kann, nämlich nichts tun und starrsinnig, alternativlos bleiben.

Damit ist für die SPD aber noch  nicht die Bundestagswahl entschieden, denn in NRW ging es bei der Wahl nur sekundär um die Bundespolitik,  primär aber um das rot-grüne Schulchaos, das wurde vom Bürger gnadenlos abgestraft, beide Parteien verloren zusammen knapp 13%.  Allerdings sind die Umfragewerte für SPD und Grüne auf Bundesebene auch nicht berauschend, und somit muss eine fortgesetzte Multikultipolitik des Merkelregimes befürchtet werden. Sprich, der Islam breitet sich immer weiter in Deutschland aus wie ein Krebsgeschwür, die Deutschen verlieren immer mehr ihre (christliche) Kultur, während die Ausgaben für die zu mindestens 90% nicht vermittelbaren Muslime  explodieren, besonders durch den für 2018 erwarteten Familiennachzug.

Erschreckend auch die Stimmenverdopplung der Linken in NRW, was bisher das letzte Bollwerk gegen die SED Nachfolgeorganisation darstellte. Sehr wahrscheinlich sind enttäuschte SPD Wähler zu der linken Partei übergewechselt.
Zwar reichen 4.9% nicht aus, um den Landtag einzuziehen, aber die Tendenzen sind immerhin besorgniserregend, darüber muss man reden. Und diese Wähler werden sehr wahrscheinlich bei der Bundestagswahl wieder links wählen! Und man muss fünf Jahre voraus denken, weil eine rot-rot-grüne Koalitionen in NRW drohen könnte, die denkbar übelste Konstellation!

Was mich noch mehr erschreckt: Die NRW CDU unter Armin Laschet, eines der engsten Hofschrate von Frau Merkel, hat fast 7% zugelegt und somit ihren Kamikazekurs bestätigt. Sicherlich ist dieses dicke Plus nur teilweise auf die chaotische rot-grüne Schulpolitik zurückzuführen, aber auch mit einer soliden rot-grünen NRW Landesregierung hätte die CDU mit Sicherheit etwas hinzugewonnen oder hätte zumindest stagniert. Jedenfalls ist keine Abstrafung der CDU Bundespolitik
ersichtlich.

Nun zur AfD. 7.4% sind trotz innerer Streitigkeiten auf Bundes- und Landesebene sicherlich ein respektables Ergebnis, aber ziemlich bedeutungslos! Eine Opposition aus SPD, Grüne und AfD reicht nicht aus, um eine schwarz-gelbe Koalition aus den Angeln zu heben. Die AfD kann ihre Präsenz im Landtag nutzen, um unangenehme Themen zur Sprache zu bringen, aber ob das bei den zu etwa 92% politisch desinteressierten bis verblödeten Bürgern etwas bringt, darf bezweifelt werden. Bei der Bundestagswahl im September sind diese 7.4% noch unbedeutender, da mit absoluter Sicherheit auch  die SED Nachfolgepartei wieder im Bundestag sitzen wird, ebenso die wieder erstarkte FDP. Sollte die Bundestagswahl ausgehen wie die NRW Landtagswahl, wäre ein schwarz-gelbes Bündnis wahrscheinlich. Schließlich hat die FDP bis heute noch nicht kapiert, daß ein Pakt mit dem Teufel abgestraft wird. Die FDP ist nämlich 2013 nach einer Koalition mit Frau Merkel aus dem Bundestag geflogen, und der "neue" Koalitionspartner SPD fährt zweistellige Verluste ein, bei Umfragen lag man vor der Schulzzeit bei etwa 21%.

Die AfD braucht Ergebnisse von über 12%, damit man an ihr nicht vorbei kommt. Seit den Streitigkeiten in der AfD um deren Ausrichtung sind solche Umfragewerte unmöglich, da Frau Petry die Partei auf einen Schmusekurs mit der CDU bringen wollte, auf CDU Kompatibilität. Der Wähler hat dafür kein Verständnis, sieht zu wenig Kontraste zur CDU und wählt dann verständlicherweise letztere. Die AfD muss wieder ihre alte Handschrift bekommen, etwa durch Björn Höcke. Nur ein vertretbarer radikaler Ton weckt den schlafenden, desinteressierten Michel, dem die kulturelle und finanzielle Zukunft Deutschlands nicht interessiert!


                                                                                            Zusatz 5.6.2017

Schon wenige Tage nach der NRW Wahl stellten sich in rund 50 Wahllokalen Unregelmäßigkeiten heraus, die man auch als Wahlbetrug bezeichnen kann:

http://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl_in_nordrhein-westfalen_2017/korrektur-aendert-nichts-an-der-sitzverteilung-nach-unregelmaessigkeiten-bei-nrw-wahl-das-ist-die-korrekte-anzahl-der-afd-stimmen_id_7173723.html

https://www.contra-magazin.com/2017/05/wahlbetrug-gegen-die-afd-in-nrw-schwarz-gelb-wackelt/


In Mönchengladbach erhielt die AfD in einigen Stimmbezirken 0%, in einigen Bonner und Kölner Bezirken bekam sie nur Erststimmen, aber keine der wichtigeren Zweitstimmen. Zwar spricht man offiziell von 2204 Stimmen, die zu wenig der AfD zugeordnet wurden, 9800 hätte man gebraucht, um einen Sitz mehr im Landtag zu erhalten, was eine schwarz-gelbe Mehrheit gekippt hätte. Da ähnliche Wahlfälschungen auch in Bremen und Sachsen-Anhalt 2016 stattfanden, kann davon ausgegangen werden, man hat nur die Spitze des Eisbergs entdeckt, der Betrug könnte noch weitaus höher sein, und das mit großer Wahrscheinlichkeit! Schließlich sind diese Fälle nur bemerkt worden, weil extrem auffälliger und dreister Wahlbetrug vorlag! Was passiert, wenn man nur jede vierte AfD Stimme in den Papierkorb wirft? Das würde niemals auffallen, da es eine gewisse Schwankungsbreite gibt. Deswegen rufe ich wiederholt alle AfD Sympathisanten auf, sich bei der Bundestagswahl 2017 als Wahlbeobachter zu engagieren! Schon lange glaube ich nicht an die Wahlergebnisse, schon gar nicht an die erstaunlichen Wahlumfragen, die nur zwei Schlüsse zulassen: Sind über 90% der Deutschen schon so geistig degeneriert und wählen ihren kulturellen und finanziellen Untergang, oder werden die Ergebnisse wie in der DDR massiv manipuliert? Schließlich will sich das kriminelle Merkelregime mit allen Mitteln an der Macht halten, und dieses kriminelle Regime ist noch zu viel mehr fähig als zu dieser Art kulturellen Völkermord an den Deutschen!

Bildquellennachweis: https://pixabay.com/en/architecture-facade-building-974210/


Zurück_zur_Hauptseite