Sandra Maischberger und der Kuschelislam, 16.11.2016

Heute gab es theoretisch ein interessantes Thema: Angst vor dem Islam - Alles nur Populismus:

http://www.daserste.de/…/angst-vor-dem-islam-alles-nur-popu…

Unsere Massenmedien wissen aber dieses sehr kritische Thema vorbildlich zu entschärfen. Hierzu das Rezept: Man nehme paar Kuschelmuslime, die sofort Sympathie erwecken und totale Integrationsexperten sind, einen islamischen Gelehrten (Imam), der lächelnd und verständnisvoll da rumsitzt, der könnte auch gut als Weihnachtsmann durchgehen, viele gemäßigte Zuschauer, die nur sanft Kritik äußern, und dann auch etwa genauso viele Gutmenschen. Dazu einen Vorzeigesyrer, der friedlich in einer christlichen Familie lebt. Ein kritischer Politiker wie der Scheuer von der CSU wird ins Publikum verbannt, daß er nur wenig sagen kann, die AfD ist nicht eingeladen. Als Weichspüler die verständnisvolle Integrationsministerin Aydan Özoğuz. Die wahren Islamspezialisten, etwa den Bestsellerautor Udo Ulfkotte läßt man zu Hause, so daß man eine weichgespülte Diskussion hat, teilweise auch Kasperletheater, man könnte auch von einer Comedyshow sprechen, und am Schluß nicht das Thema der Sendung beantworten kann, wobei ohne weiteres man aufgrund der  Komödie auch durchaus die Meinung vertreten kann, alles nur Panikmache mit dem Kuschelislam. Bravo ARD, wieder einmal die Realität genial verschleiert! In der Show hätte man mal aufzeigen können, was in Frankreich, England und Schweden abgeht. In französischen Vororten von Großstädten regieren arabische Banden, teilweise mit Kalaschnikows ausgestattet, so daß die franz. Armee schon mehrmals eingreifen musste. In England wurden schon mehrere hunderttausende Engländerinnen von Zuwanderern vergewaltigt laut der Labourabgeordneten Sarah Champion. Soldaten, Polizisten und Priester werden gewarnt, nicht in Berufskleidung zur Arbeit zu gehen, weil schon einige geköpft und zerstückelt wurden. In Schweden sind die Vergewaltigungen in den letzuten 40 Jahren um über 1470% gestiegen dank Zuwanderung. Malmö ist die Stadt mit den meisten Bombenanschlägen in Europa,  kann man alles in Udo Ulfkottes "Mekka Deutschland" nachlesen aus dem Kopp Verlag. Mittlerweile gibt es sogar Reisewarnungen nach Schweden, ausgegeben von unserem Außenministerium, Stand Anfang 2017! Diese vielen Verbrechen hätte man in der Sendung bringen müssen, das wäre ehrlicher Journalismus gewesen. Stattdessen wurde vertuscht ohne Ende! Man kann doch diese ganzen Talkshows gar nicht mehr für vollnehmen. Ich schaue mir jede Woche 4 Stück an: Frank Plasberg, Anne Will, Sandra Maischberger und Maybrit Illner. Aber da erfährt man nichts, was man in einigen Büchern vom Ulfkotte liest, diese Sendungen sind doch nur Verarsche.  Kein Wunder, daß die Deutschen oft geistig degeneriert sind und mehrheitlich die Multikultiparteien wählen dank Verblödungs-, Umerziehungs- und Vertuschungsjournalismus.


Zurück_zur_Hauptseite