Die angeblichen Fachkräfte aus dem nahen Osten, KW 48/2015

Deutschland braucht bekanntlich Fachkräftige, und da kommen die Flüchtlinge gerade richtig, was für ein Zufall. Das wollen uns bekanntlich die Lügenmedien suggerieren. Dazu hat sich die der CDU nahe stehenden Mittelstands-vereinigung geäußert, z.B. in der Neuen Passauer Presse vom 28.11.2015. Kann auch in fast jeder anderen Zeitung nachgelesen werden. Die Quinteszens:

- Nicht einmal 10% lassen sich direkt vermitteln in Arbeit oder Ausbildung

- Arbeitslosigkeit wird durch Flüchtlinge steigen, Hartz4 dadurch um 3.3 Milliarden Euro für 2016.

 - Durch Familiennachzug werden diese Kosten auf 90 Milliarden steigen, fast ein Drittel des Bundeshaushalts!

Da ich keinen Link zu dem Beitrag der neuen Passauer Presse finde, hier nun einer mit identischen Zahlen vom Bayernkurier:

https://www.bayernkurier.de/inland/5766-die-maer-vom-gut-ausgebildeten-fluechtling/

Da werden auf die Deutschen, die ich mit armseeligen Lemmingen vergleiche, Steuererhöhungen zukommen, die sich gewaschen haben, mindestens vergleichbar mit der Wiedervereinigung! Oder die Neuverschuldung steigt, was irgendwann zum Staatsbankrott führen muss. Aber da sind die naiven Deutschen mit ihrer desaströsen Willkommenskultur selber schuld am eigenen Untergang. Und dieser wird nicht nur finanzieller, sondern auch kultureller Natur sein! Und wenn gut 50% der Deutschen mit der Arbeit der Kanzlerin unzufrieden sind, aber bei Wahlen würde die CDU konstant in Sachen Wählerstimmen bleiben, dann kann man über so viel Schizophrenie nur staunen. Offensichtlich hat Frau Merkel mit der CDU überhaupt nichts zu tun...... Oder werden die Umfrageergebnisse schon massiv gefälscht?


Zurück_zur_Hauptseite