Verlogene Politiker und die NPD, 8.4.2017

                                                             Merkel

Erinnert Sie sich,sehr geehrte Leser, als es um Obergrenzen für Wirtschaftsasylanten ging, da war eine Grundgesetzänderung völlig unmöglich. An dem Grundgesetz wollte sich keiner vergreifen, da absolut heilig. Auch den Asylschutz für etwa 300 tickende Zeitbomben namens Gefährder aufzuheben, die das Leben der Deutschen massiv gefährden, und diese Islamisten auszuweisen, das geht nicht wegen dem Grundgesetz. Da spielt es auch keine Rolle, diese Menge an Zeitbomben nicht rund um die Uhr alle überwachen zu können. Ob diese Terroristen seit langem auf Deutschlandtour sind, etwa in Ansbach, Würzburg, Berlin, ist völlig unwichtig. Nun die plötzliche Wende, 7.4.2017, 22 Uhr, Heute Nachrichten. Man ist sich mit einigen Bundesländern einig, so CDU Bundesinnenminister Thomas de Maizière, daß das Grundgesetz geändert wird, um die NPD von der Parteienfinanzierung auszuschließen:

http://www.heute.de/de-maiziere-leitet-ausschluss-von-npd-von-staatsgeldern-ein-46929144.html

So viel zum Thema fair play, Verlogenheit und Heuchelei des Merkelregimes. Auf einmal ist eine Grundgesetzänderung möglich, nicht um die Obergrenzen für die Sozialtouristen festzulegen, sondern um eine völlig unbedeutende, harmlose 1% Truppe zu benachteiligen, die keinen bedroht, obwohl da nicht wenige Mitglieder und Anhänger vom Führer träumen. Auch wenn ich überhaupt keinen Bezug zur NPD habe, aber die ist mir immer noch sympathischer als die kriminellen Deutschlandvernichter namens Merkelregime, da die NPD im Gegensatz zu der Regierung keinen Schaden anrichtet. Oder ist etwa die NPD schuld an den regelmäßigen islamischen Anschlägen? Der Verfassungsschutz sollte mal wieder nach alt bewährtem Muster V-Leute einschleusen, die Allahu Akbar brüllen, schon hat man wieder Gründe für ein NPD Verbot, und der Islam steht friedlich da! Mit den Sieg heil und ähnlichen Rufen durch V-Leute hat es zumindest theoretisch sehr gut geklappt, obwohl das Bundesverfassungsgericht 2003 bei dem Verbotsverfahren sich verarscht fühlte und dem Verfassungsschutz befahl, erst einmal seine erschreckend vielen V-Leute bei der NPD abzuziehen, womit das Verbotsverfahren scheiterte. Kann man übrigens alles in dem Buch "Irrtum NPD" von dem ehemaligen NPD Vorsitzenden Holger Apfel nachlesen, natürlich auch bei seriösen Quellen im Internet. Sehr interessanter, lustiger und spannender Inhalt, wenngleich die Geschichte der NPD abstoßend ist!  

Aber wieder zurück zur beabsichtigten Grundgesetzänderung. Die Begründung für die  wegfallende Parteienfinanzierung lautet, die NPD sei verfassungsfeindlich. Das mag stimmen,  aber das sind doch die CDU/CSU und SPD ebenfalls, denn wer hat denn die Verfassung, sprich u.a. das Grundgesetz  über eine Millionen Mal gebrochen, als man bei der Invasion der Sozialtouristen unter anderem Artikel 16a Asylgesetz §18, Absatz 2 und §85, Schengener Grenzkodex Artikel 5a und Dublin Abkommen ignoriert hat? Die anderen Parteien, die sich Opposition nennen, obwohl sie nur Blockparteien des Merkelregimes darstellen nach DDR Vorbild, haben tatenlos zugeschaut, sind Komplizen, müssten folglich gleich mit verboten werden.


Bildquellennachweis:

https://pixabay.com/en/merkel-cdu-party-convention-drawing-1897024/


Zurück_zur_Hauptseite