Der Migrationspakt , 27.11.2018
                                                                                           
Still und heimlich vorbei am Bundestag und am Deutschen Volk, wie 2015 bei der Grenzöffnung, sollte es ebenfalls beim UNO Migrationspakt, auch als Vertrag von Marrakesch bekannt, zugehen. Allerdings hatte die AfD eine Fragestunde im Bundestag am 8.11.2018 beantragt, also noch knapp vor dem Unterzeichnungstermin am 11.12.2018.

Worum geht es bei diesem Vertrag, der seit 2016 unter aktiver Mithilfe des Merkelregimes (!!!) entworfen wurde? 200-300 Millionen Afrikaner sollen bis 2065 nach Europa legal übergesiedelt werden, womit es keine illegale Einwanderung mehr geben kann. Bei diesen gewaltigen Zahlen muss man schon von Umvolkung sprechen, wie es auch im Parteiprogramm der CDU steht ("Resettlement und Relocation"). Sie glauben es nicht? Siehe Seite 63 des folgenden Links der CDU:

https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/170703regierungsprogramm2017.pdf?file=1


Gleichzeit haben diese Wirtschaftsasylanten vollen Zugriff auf unsere Sozialsysteme! Ebenso soll gegen jede Kritik an diesem Pakt vorgegangen werden. Und wie man diese Horden verteilen könnte, dazu gibt es auch schon ein Studie der UNO. So kann  Deutschland locker 25 Millionen Afrikaner aufnehmen. Auch für andere Länder stehen  errechnete gigantische Zahlen fest. Details hierzu kann ihnen Eva Herman erzählen:

https://www.youtube.com/watch?v=y9GgU1DAtZs&fbclid=IwAR2VRgLyjWGDJRdN9MdR4QBGGNAt8ODXLZ_PCJoVicrGuuw585qnZpENb0g

Dem Deutschen Volk wird suggeriert, der Vertrag sei rechtlich unverbindlich, nur politisch bindende, obwohl es 84 Mal im Vertrag heißt:"Wir verpflichten uns". Hierbei handelt es sich um Wortspielereien zur Täuschung eines Volkes. Unverbindliche Verpflichtungen, diesen Ausdruck können Sie, sehr geehrte Leser, mal in Arbeits-, Mietsverträgen-, Kauf- oder sonstigen Verträgen formulieren. Man würde Sie sofort rausschmeissen, ein Vertrag käme nicht zustande!

Diesen Wahnsinn haben bisher mindestens zwanzig Länder erkannt und unterzeichnen diesem angeblich unverbindlichen Vertrag nicht. Warum, obwohl dieser angeblich unverbindlich ist? Sollten sich etwa die folgenden Länder täuschen?

USA, Australien, China, Japan, Südkorea, Israel, Ungarn, Österreich, Polen, Bulgarien, Slowenien, Tschechien, Dänemark, Italien, Kroatien, Niederlande, Schweden, Schweiz, Estland, Slowakei.

Sind das alles Populisten, wie die Gegner des Migrationspaktes gerne beschimpft werden? Mitnichten!

Was soll der scheinbare Sinn dieses Vertrags sein? "Das internationale Abkommen soll Migration besser organisieren und die Rechte der Betroffenen stärken". Gleichzeitig soll der Migrationsdruck von Deutschland genommen werden, indem die
anderen europäischen Länder die gleichen Mindeststandards (= Vollversorgung) anbieten. Und hier liegt schon der nächste Widerspruch! Wieso sollten diese Länder gleiche Mindeststandards anbieten, wenn der Vertrag unverbindlich ist? Und in Sachen Migrationsdruck wird genau das Gegenteil stattfinden! Da es keine Illegalität mehr gibt bei der Einwanderung, werden sich noch mehr Menschen auf den Weg machen nach Germoney. Hier bekommt jeder eine Wohnung bezahlt mitsamt Nebenkosten und braucht nicht hungern. Ob diese Menschen gefälschte Papiere oder keine besitzen, ob sie Straftaten am laufenden Band begehen, das spielt überhaupt keine Rolle, Irrenhaus BRD (=Bananenrepublik Deutschland) macht es möglich!

Sicherlich braucht das aussterbende Deutschland Arbeitskräfte, keine Frage! Aber es kommen nur qualifizierte Arbeitskräfte in Frage, keine Analphabeten, und da scheiden die bildungsfernen Länder Afrika und der arabische Raum völlig aus! Und bei der hohen Nettoreproduktionsquote dieser Asylanten sind die Deutschen spätestens 2050 in der Minderheit! Schon jetzt sind diese Wirtschaftsasylanten weitgehend nicht integrierbar, siehe Parallelgesellschaften, explodierende Kriminalitätsquote, blamable Leistung in der Arbeitswelt, Sozialtransfers und in der Bildung! Schon jetzt sind in den Grundschulen der Großstädte die deutschen Schüler in der Minderheit, was für Mobbing gegen Letztere ausgenutzt wird. Wer wohlhabend ist unter den Deutschen, wandert aus, weswegen diese Auswanderungsstatistiken explodieren, sprich steil nach oben gehen. Deutschland verliert durch Überfremdung seine Kultur, der Bankrott unserer Sozialsysteme steht garantiert bevor! Schon jetzt gibt es über 80 No go areas, besonders im Kalifat NRW (Ruhrgebiet), wo sich keine Polizei mehr hinein traut, wo islamische Banden regieren, ihr eigenes mittelalterliches Rechtswesen haben (Scharia).

Natürlich ist es traurig, daß etwa 80% der Deutschen ihre eigene kulturelle Abschaffung wählen, sofern die Wahlergebnisse nicht gefälscht sind. Bei den Landtagswahlen in NRW und Hessen wurden bekanntlich reihenweise Wahlfälschungen aufgedeckt. Insofern ist das Erstarken der Grünen teilweise rätselhaft, die insbesondere von den Medien hofiert werden, besonders vom Fernsehen. Ausgerechnet eine Partei, die Themen wie Legalisierung von Sex mit Kindern, Inzest, Drogen und die Abschaffung der Grenzen für noch mehr Einwanderung fordern. Hier will man den Teufel mit Belzebub austreiben.

Es ist fünf vor zwölf, wann wacht der deutsche Michel endlich auf?


Zusatz: Am 29.11.2018 erfolgte eine lebhafte Debatte um den Migrationspakt auf Antrag der AfD. Die wohl schonungsloseste und daher härteste Rede hielt Dr. Gottfried Curio im Bundestag zum Thema Migrationspakt, Deutschlands Todesstoß von den "Verneinten Nationen". Pflicht für jeden Patrioten!

https://www.youtube.com/watch?v=Hm3GXh88uio

Begleitet war die Rede von wütenden, hasserfüllten Schreien der entlarvten Altparteien. Details hierzu können Sie im hervorragenden Blog von Jürgen Fritz nachlesen inklusive der Rede:

https://juergenfritz.com/2018/11/30/curio-dieser-pakt-will-betruegen/


Zurück_zur_Hauptseite