"Die Mannschaft", das Spiegelbild unserer untergehenden Gesellschaft, 27.6.2018

2:0 verlieren gegen den Platz 57 der Weltrangliste, eine reife "Leistung", tiefer geht der Fall nicht mehr. Bei so viel Ideenlosigkeit, Lustlosigkeit, zielloses Rumgeschiebe, Lethargie, mangelnder Motivation, Begeisterung  und Präszision, dem Fehlen von Spielerpersönlichkeiten, bissigen Leitwölfen, auch kein Wunder.

Ferner fehlt den Spielern auch jeglicher Bezug zum Land, das man repräsentieren darf. Angefangen beim Trikot ohne unseren Nationalfarben schwarz, rot und gold. Auch der Name "Die Mannschaft" wurde völlig neutral gewählt, könnte zu jedem Dorfverein passen. Auf wichtige Attribute wie "deutsch" und "national" wurden verzichtet. Daß Deutschland schon lange abgeschafft wird durch Umvolkung, im CDU Parteiprogramm auch angekündigt als "Resettlement" und "Relocation", ist schon lange Tatsache. Die Abschaffung Deutschlands verlangt natürlich auch eine Umbenennung des Landes. Das Attribut "deutsch" passt schon zu vielen Stadtteilen nicht mehr, schon gar nicht zu den über 80 No go areas.

Dass den Spielern folglich der Bezug zum Land fehlen muss, beweist auch das bestenfalls Flüstern der Nationalhymne bis hin zur Totalveweigerung beim Singen. Wenigstens sind wir nun erlöst von solchen Zitterpartien wie etwa das 94 Minuten Zitterspiel gegen Schweden, übrigens nur Platz 24 der Weltrangliste. Das war schon eine Zumutung. Diese deutschsprachige Söldnertruppe soll bei den Paraolympics teilnehmen, das könnte dafür reichen!" 

Ist das vorzeitige Ausscheiden so unvorhergesehen geschehen? Mitnichten! Schauen wir uns doch mal die bescheidene deutsche Bundesliga an. Das ist die viert stärkste Liga Europas, wohlgemerkt in Europa, nicht in der Welt! Kein Wunder, denn in der Europaleague haben wir seit 20 Jahren keinen Titel geholt, die Bayern feierten dieses Jahr das Quiple in der Championsleague, sprich fünf Mal in Folge gegen Spanier vorzeitig rauszufliegen. Wenn dann auch noch Reporter von Superbayern sprechen, die gegen noch viel schlechtere Mannschaften fast immer Deutscher Meister werden, so hat sich die Realitätsverweigerung mittlerweile auch im Sport verbreitet. Mal logisch gedacht: Wenn man schon in der Europa- und Championsleague meistens rausfliegt, wird doch keiner behaupten, daß man mit dem gleichen Sauhaufen gegen die Welt bestehen kann, die natürlich noch stärker ist als nur Europa. Selbst bei einer Europameisterschaft würde ich nicht mit so einem Sauhaufen antreten, sondern zusehen, irgendwo bei Paraolympics im Fußball teilzunehmen. Wenn die Bundesliga schwach ist, so muss doch eine Auswahl der Bundesliga ebenfalls schwach sein, reine Logik!    

Jogi Löw mache ich nur einen Vorwurf: Er sollte nur Spieler aufstellen, die sich mit Deutschland identifizieren, denn Patriotismus ist die beste Motivation, entwickelt ungeahnte Energien. Daher hätte er die Erdogan Hofierer Özil und Gündokan aus der Mannschaft werfen sollen, die beim Nichtsingen unserer Hymne ihre Abneigung zu Deutschland immer wieder beweisen. Und wer lustlos spielt, nach dem Motto, die 90 Minuten kriegen wir auch noch rum, raus aus der DFB-Auswahl! Daß Herr Löw 21 Spieler in nur drei Spielen ausprobieren musste, und keine Konstellation hat funktioniert, zeigt doch die Lustlosigkeit dieser Söldnertruppe! Hier ist ein völliger Neuanfang, sprich Neuaufbau notwendig.

Erschreckend übrigens, wie wenig Rückhalt diese deutschsprachige Mannschaft hatte und hat, selbst vor dem ersten Spiel! Es toben seit langem bei Facebook regelrechte Hasstiraden gegen das DFB-Team, insbesondere befeuert durch Özils und Gündokans Wahlkampfauftritt für den Diktator Erdogan. Natürlich geht das Volk insbesondere auf die Barrikaden, wenn der DFL für Scheinasylanten permanent Werbung macht (u.a. Werbung gegen Rassismus), insbesondere Toni Kroos über die Bild am Sonntag durch Propaganda für Wirtschaftsasylanten negativ auffällt.

Der Untergang von "Die Mannschaft" passt aber einwandfrei zum Untergang Deutschlands, der im vollen Gange ist. Der politische, kulturelle und finanzielle Untergang durch Merkel ist seit 2015 eingeleitet. Mit Innovationen glänzt unsere Industrie schon lange nicht mehr, höchstens durch Betrug und Manipulationen (Automobilindustrie, Deutsche Bank) und generell beim Lohndumping. In Sachen Elektromobilität zeigt uns Tesla aus den USA in weiter Ferne die Rücklichter. In der Pisastudie liegen wir auch -noch- im bescheidenen oberen Mittelfeld (Platz 13, vorher 16) hinter vielen Asiaten. Tendenz hierbei zukünftig stark fallend, denn wenn die Grundschulen (oft auch schon weiterführende Schulen) einen Ausländeranteil von um die 80% haben, brauchen wir uns in 10 Jahren die Pisastudie gar nicht erst anschauen, da werden wir auf nordafrikanischem Niveau liegen, also so um die Platz 50. Die Polizeischulen lamentieren heute schon das niedrige Niveau der Polizeischüler, die noch nicht einmal richtig schreiben können, weswegen man stetig die Einstellungsanforderungen senkt.

Insofern war das Ausscheiden unserer teilweise Erdogan affinen Söldnertruppe nur ein Spiegelbild unserer Gesellschaft, wo es stetig abwärts geht. Wobei das dicke Ende noch kommt, wenn bis 2030 fast 50% der Rentner in Altersarmut leben werden. Aber darum macht sich der dumme Deutsche keine Gedanken. Solange der Kühlschrank noch schön voll ist, interessierem dem Deutschen die Probleme nicht, da ist Wegschauen angesagt. Aber die Rechnung kommt, ist sogar im vollem Gange, wenn jede Woche mit dem eigenen Blut bezahlt wird und mit diversen anderen Verbrechen an Deutschen!                                                        

Zurück_zur_Hauptseite